Weisse Schäferhunde vom Dinkelgarten

Liebevolle Hundezucht von Weißen Schweizer Schäferhunden (Berger Blanc Suisse)

Ela Saphiera Tessa from White Wolves, genannt Tessa geb. am 16.01.2013

Hier seht ihr unsere süße Tessa. Sie war eigentlich gar nicht bei uns geplant. Erst als ihre Züchterin, von der wir auch Amy haben, bei uns anrief, ob wir sie nicht übernehmen könnten, machten wir uns darüber Gedanken. Als wir die Babyfotos von ihr sahen, waren wir gleich verliebt in diese wunderschöne gut pigmentierte Hündin, deren Papa aus Spanien stammt. Wir überlegten nicht lange und so zog Tessa Ende Mai 2013 bei uns ein. Sie war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon 4,5 Monate alt. 

Hier dann ein paar Fotos aus ihren ersten Wochen bei uns. Amy hat sich sehr gefreut, eine weiße Gefährtin zu bekommen. 

 

 

Auch Tessa nahmen wir zunächst mit zum Hundeplatz. Aber schnell mussten wir feststellen, dass sie viel schüchterner und scheuer war als wir zunächst gedacht hatten. Mit anderen fremden Hunden spielen war für sie unbekannt und auch vor fremden Menschen nahm sie sich total zurück. Aber mit viel Geduld wurde es immer besser, so dass sie dann sogar zur Ferienpassaktion mit den Kindern mit durfte. 


Tessa entwickelte sich zu einer wunderschönen gut pigmentierten Hündin, so dass wir sie auch mit zu den ersten Ausstellungen nahmen. Sie hat zahlreiche Titel erworben und wir hegten Hoffnung, eines Tages Welpen mit ihr haben zu können. 

 

 

 

Am 26.01.2014 besuchten wir mit Tessa die IHV-Ausstellung bei der Heimtiermesse in Hannover. Tessa bekam da eine hervorragende Bewertung und wir waren ganz stolz auf unsere Tessa. Kurze Zeit später bekam sie auch die Zuchttauglichkeit zuerkannt und wir planten mir ihr unseren ersten Wurf. Allerdings zeigte sich bereits nach der ersten Läufigkeit, dass sie sehr scheu gegenüber anderen Hunden war. Der erste Deckakt kam daher nicht zustande. Wir suchten noch weitere zweimal nach einem Deckrüden in den kommenden zwei Jahren, aber es war immer das Gleiche. Tessa ließ den Rüden zwar an sich ran, aber hatte scheinbar immer Schmerzen beim Deckakt. Im Herbst 2017 ließen wir sie dann in der Tierklinik Grußendorf untersuchen und es wurde festgestellt, dass sie aufgrund anatomischer Besonderheiten an der Gebärmutter nicht zur Zucht geeignet ist. 

Wir lieben unsere Schönheit Tessa auch so und würden sie nicht wieder her geben. Sie ist eine tolle Freundin für unsere jüngste Hündin Nova. Tessa hat jetzt mit 5 Jahren ihren Platz im Rudel gefunden, ist so viel entspannter geworden und von ihrer anfänglichen Scheu gegenüber Menschen ist auch nichts mehr über. Viele haben sich im Sommer 2017 gewundert, wie sich Tessa heraus gemacht hat. Sie ist wirklich ein Spätentwickler. Solche Fotos, wie hier beim Fotoshooting mit Models beim Wolfshunde-Event im Oktober 2017 wären früher undenkbar gewesen. 



                                   Tessa im August 2019 in der Itterbecker Heide