Weisse Schäferhunde vom Dinkelgarten

Liebevolle Hundezucht von Weißen Schweizer Schäferhunden (Berger Blanc Suisse)

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Seite gefunden haben. Wir möchten Euch hier von unserem Leben mit unseren Weißen Schäferhunden erzählen und wie sehr sie unser Leben bereichern. Wir haben uns eine kleine Zucht aufgebaut und haben ab und an auch mal Nachwuchs. In erster Linie sind wir aber Liebhaber dieser einzigartigen Rasse.

Wir leben mit unsern Tieren in Neuenhaus an der Dinkel im Herzen der Grafschaft Bentheim. Hier können wir stundenlang an den Ufern von Dinkel und Vechte mit unseren Hunden spazieren gehen und die wundervolle Landschaft genießen. Bei uns leben außer unseren Hunden auch noch die beiden Hauskatzen Smartie und Leo (Porträt unter Mitbewohner). 

Lasst euch von den weißen Herzen auf vier Pfoten verzaubern. Aber Vorsicht, verlieben ist nicht ausgeschlossen!   

27.03.2020 Hurra, die Auswertungen von unserem Cody sind endlich da!!! Stolz dürfen wir euch mitteilen, dass Cody kerngesund ist und somit alle Voraussetzungen für eine Zuchtzulassung gegeben sind! 

HD: A1/A1 also frei (nach GRSK e.V. ausgewertet) 

ED: 0/0 also frei (nach GRSK e.V. ausgewertet) 

Schaltwirbel: 0 also Frei (nach GRSK e.V. ausgewertet) 

DM-frei 

MDR-1 frei 

MH frei 

DNA-Profil hinterlegt bei Biofocus



Happy Birthday liebe Nova zu deinem 4. Geburtstag. Wir sind so glücklich, dass wir dich haben. Jeden Tag verschleppst du unsere Hausschuhe und singst uns die schönsten Lieder zur Begrüßung. Was würden wir nur ohne dich machen? Ohne dich geht hier gar nichts. Du bist einfach unsere kleine Zaubermaus!



07.03.2020 Heute haben wir am Seminar "Hormone des Hundes und sein Verhalten" von Alexander Probst in Viersen teilgenommen. Die WSIG hat dieses Seminar organisiert. Wir haben sehr viel über unsere Hunde gelernt und es hat total Spaß gemacht. Danke Alex Probst für dieses so gelungene Seminar. 


02.02.2020  Nikita braucht ein Zuhause! 

 

Mitte Januar 2020 fand eine liebe Tierfreundin an der Algarve in Portugal diese Hündin am Zaun zu ihrem Grundstück. Völlig abgemagert und am Ende ihrer Kräfte. Bei der Tierfreundin handelt es sich um unsere Welpenkäuferin von Demi (Asshada), die die kleine Maus erstversorgt hat und sie dann ins Refugio brachte, wo erstmal gefüttert wurde und ihre zahlreichen Bisswunden versorgt wurden. Leider konnte sie bei meiner Welpenkäuferin nicht bleiben, da unsere weiße kleine Asshada wegen eines Infekts noch nicht vollständig durchgeimpft war. Ich durfte der kleinen Maus einen Namen aussuchen und habe sie Nikita getauft. Sie lebt jetzt im Refugio Burros und hat auch schon ihre ersten Untersuchungen hinter sich, ist entwurmt worden und wird auf Mittelmeer-Krankheiten getestet. Also alles was so ein Auslandshund braucht, wenn er vielleicht in Deutschland ein Zuhause finden sollte. Nikita ist innerhalb der letzten 14 Tage schon recht zutraulich geworden und Claudia und ich möchten ihr jetzt ein Für-immer-Zuhause suchen. Ich bitte euch also von Herzen: Wenn ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der eine Hündin sucht, denkt an Nikita und meldet euch bei mir! 





12.01.2020 Unser Cody ist inzwischen 16 Monate alt geworden und hat sich zu einem tollen Jungrüden entwickelt. Wir sind auf seine Entwicklung in diesem Jahr gespannt, denn in wenigen Wochen werden wir seine gesundheitlichen Untersuchungen machen lassen und dann wird sich bald entscheiden, ob er unsere Zucht als Deckrüde verstärken darf. 

 


 




12.01.2020 Und auch unsere kleine Dajou ist mittlerweile schon 16 Wochen alt und ist aus dem Welpenalter raus. Momentan befindet sie sich im Zahnwechsel und lernt fleißig in der Hundeschule das Hunde-ABC. Da sie im Rudel aufgewachsen ist, kennt sie sich mit Hundesprache natürlich bestens aus. Besonders ihren Bruder Cody liebt sie abgöttisch. 



                     Das Rudel im Januar 2020 von links: Nova, Tessa, Dajou und Cody




Die Zeit zwischen den Feiertagen und dem Jahreswechsel haben wir genutzt und haben einige unserer Welpen im neuen Zuhause besucht. Wir waren bei Chester vom C-Wurf (ehemals Cajun) in Kevelaer, haben Kuscha (ehemals Django vom D-Wurf) in Düsseldorf und auch Lisa (ehemals Dreamy vom D-Wurf) besucht und uns davon überzeugen können, dass es all unseren Schützlingen super gut im neuen Zuhause geht. Chester hatte das Glück, dass er sowohl seinen Bruder Cody als auch seine kleine Halbschwester Dajou gesehen hat und in Dajou war er sogar richtig verliebt. Es war wunderbar, das alles zu sehen und wir bedanken uns bei allen Welpenkäufern, die diesen Kontakt zu uns halten und uns damit soviel zurückgeben! Hier ein paar Bilder von all den schönen Stunden. 


                                     Besuch bei Chester in Kevelar am 05.01.2020




                                   Besuch bei Kuscha in Düsseldorf am 28.12.219





 












10296