Weisse Schäferhunde vom Dinkelgarten

Liebevolle Hundezucht von Weißen Schweizer Schäferhunden (Berger Blanc Suisse)

Wie es begann...


Mein Traum-Hund war schon immer ein Schäferhund. Aber als ich 1995 den ersten weißen Schäferhund sah, war es um mich geschehen. Ich hätte mir am liebsten sofort einen gekauft, aber meine Lebensumstände erlaubten es damals einfach nicht. Ich wohnte zu dieser Zeit noch im 10. Stock eines Hochhauses mitten in Berlin und das wollte ich keinem Schäferhund zumuten. So hat es noch 14 lange Jahre gedauert, bis ich mir endlich meinen Traum erfüllen konnte. In der Zwischenzeit war ich in ein Einfamilienhaus in der Grafschaft Bentheim gezogen und der weiße Schäferhund hieß auch nicht mehr Amerikanisch Canadisch Weißer Schäferhund sondern Weißer Schweizer Schäferhund. Aber dazu werde ich noch auf einer anderen Seite eingehen. 

Am 19. September 2009 war es dann endlich soweit. Wir konnten unsere Amy von Sirius Lupus aus Marxdorf von Familie Rupp abholen und sind dafür quer durch Deutschland gefahren. Amy stammt aus dem Wurf von Soraya und Rex von Sirius Lupus und hatte noch 7 Geschwister. Als wir sie 4 Wochen zuvor persönlich aussuchten, war sie schon das größte Mädchen mit dem schönsten Kopf und sehr sehr mutig. Von der manchmal den weißen Schäferhunden nachgesagten Ängstlichkeit keine Spur! Das war uns natürlich sehr recht, denn unsere Amy würde eine Spielgefährtin für unseren Cattle Dog-Mischling werden und die sind nicht zimperlich. 

 

 

Als wir sie also nach nur 4 Wochen wiedersahen, staunten wir nicht schlecht, wie groß sie schon geworden war. Unglaublich. Aber am schönsten war es, dass dieses süße weiße Fellbündel nun uns gehören wurde. Wir besprachen mit den Züchtern noch alle wichtigen Sachen, steckten ihre Papiere ein und machten uns auf die 600 km lange Rückfahrt. Wir hatten viele Pausen eingeplant, aber zu unserem großen Erstaunen, genoß Amy die Autofahrt, war ganz entspannt und schlief die meiste Zeit. 

Zuhause angekommen, warteten mein Sohn Marco und Sammy, unser Ersthund, schon sehnsüchtig. Ganz vorsichtig machten wir alle miteinander bekannt und zeigten Amy erstmal ihr neues Zuhause. Da wir uns Urlaub genommen hatten, hatten wir in den nächsten Tagen viel Zeit für sie und machten ihr die Eingewöhnung recht leicht. Sie lernte unsere drei Katzen und ca. 40 Kaninchen kennen, die ich damals noch züchtete. Ihr neuer Hunde-Kumpel Sammy freute sich sehr über seine Spielgefährtin und die beiden waren vom ersten Tag an, ein Herz und eine Seele. 

 


Auf Wunsch von Amys Züchterin bekam unsere Amy dann im Jahr 2012 ihren ersten Wurf von Aschuk und wir durften zum ersten Mal das große Glück erleben, kleine Hundewelpen aufzuziehen. Es war das größte und schönste, was ich außer der Geburt meiner Kinder, bisher erlebt habe. Amy schenkte am 20.02.2012 sechs Welpen das Leben, genau 3 Rüden und 3 Hündinnen. Sie war eine so tolle und liebevolle Mama. Niemals werde ich das vergessen. Die Bilder und Berichte davon kann man noch auf unserer alten Homepage www.vom-dinkelgarten.de einsehen. Nach diesem Wurf entstand der große Wunsch bei uns, dieses Glück noch einmal zu erleben und als die Züchterin unserer Amy für Tessa ein neues Zuhause suchten, überlegten wir nicht lange und die wunderschöne Tessa durfte im Alter von 4,5 Monaten bei uns einziehen. Ursprünglich wollte sie die Züchterin selbst behalten, aber durch besondere Umstände, auf die ich hier nicht näher eingehen werde, kam dies nicht zustande. Tessa war eine scheue und ängstliche kleine Hündin und musste sehr vieles nachholen, was sie an Prägung und Erlebnissen im Welpenalter nicht bekommen hatte. Unsere ursprüngliche Planung, mit ihr auch einmal Welpen zu bekommen, zerschlug sich nach vielen Rückschlägen im Jahr 2017 nach einer Untersuchung in der Tierklinik Grußendorf endgültig. Tessa lebt heute als glückliche Hündin bei uns im Rudel und hat sich super entwickelt. Im Alter von 5 Jahren ist sie gelassener geworden und mitten im Leben angekommen. Unser B-Wurf kam dann am 09.07.2014 zur Welt und Amy schenkte 8 Hundebabys das Leben, von denen uns leider 2 Mädchen nach wenigen Stunden verlassen haben. Die anderen 2 Rüden und 4 Hündinnen zog sie wieder mit viel Liebe groß und sie sind alle zu tollen Familien gezogen, die uns noch oft besuchen kommen oder die wir besuchen, um unsere Schätzchen ab und an mal wieder zu sehen. Leider ist unsere Amy dann im Jahr 2016 an einer Autoimmunerkrankung namens Interface-Dermatitis (Vulva-Ekzem) erkrankt und wird seitdem daran behandelt. Zurzeit haben wir es im Griff und hoffen auf noch viele schöne Jahre mit unserer Rudel-Chefin. 

 



Und dann kam Nova....

Unsere kleine Maus ist in der wundervollen Zuchtstätte "of-white-Sharonnight" am 12.03.2016 geboren worden als eines von 9 Welpen aus der Verpaarung Ayasha sweet Angel of white Sharonnight und Kiro vom Bozener Hof. Wir danken Bernd und Gabi Dummach für das Vertrauen, eines ihrer kleinen weißen Schätzchen zu uns und unserem Rudel zu geben. Nova zog am 14.05.2016 bei uns ein und Sammy, Amy und Tessa haben sie bei uns ganz liebevoll und vorsichtig aufgenommen und besonders Tessa ist ihre große Freundin. Amy war zuerst nicht so begeistert noch mal so ein kleines Krümelchen um sich rum zu haben, aber danach schlossen sie Freundschaft und Amy hat der kleinen Nova sehr viel beigebracht und ihr gezeigt, wie man in der großen weiten Welt der Zweibeiner zurecht kommt.